…the ugly haamitschutz

Am 03.04. 2008 fand in Aue im Bürgerhaus eine Buchlesung statt. Vorgelesen wurde aus dem Buch „wenn Kinder rechtsextrem werden- Mütter erzählen“ von der Autorin Claudia Hempel. Zu dieser Veranstaltung gesellten sich erneut rechtsextreme Jugendliche, aus dem Spektrum der „Freien Kräfte“ und der JN Aue/Schwarzenberg, wie zwei Wochen zuvor in Schneeberg.
Bei der Buchlesung „wenn Kinder rechtsextrem werden- Mütter erzählen“, versuchten die Nazis wieder durch Zwischen- und Störrufe, den Fokus auf sich zurichten. Die anschließende Fragerunde wurde von den Nazis solang mit eigenen Inhalten und Fragen gestört, bis diese letztendlich von den Veranstaltern (Landeszentrale für politische Bildung) beendet wurde. Teilnehmer_innen der Veranstaltung wurden von den Nazis nicht nur indirekt aufgefordert über deren nationalistischen, fremdenfeindlichen und revisionistischen Aussagen nachzudenken, mit zu diskutieren sondern einfach auch nur belästigt. In wie weit die JN Aue/Schwarzenberg und die scheinbar „Freien Kräfte“ hier weiter zusammen agieren werden, wird sich sicherlich weiterhin zeigen. Nicht auszuschließen ist auch, das es sich hier nur um Personen des JN Stützpunktes Aue/Schwarzenberg handelt. Die in Schneeberg statt gefundene Baumpflanzaktion fand laut Zeug_innen, ohne die Teilnahme der Nazis statt. Da diese erneut einen alternativen Club in Schneeberg angegriffen hatten, wurden die Nazis ausgeschlossen.

Kein Podium für Nazis, Rassist_innen und Antisemit_innen!
Deutsche Zustände abholzen, no more haamitschutz!