… on the roads

Am Freitag dem 18.03.´08 wurde das grünweiße „Wahlkampfmobil“ der NPD in Stollberg gesichtet.
Wie ja bekannt ist hat die sächs. NPD ihre Wahlkampfstrategie geändert. Durch die Wahlschlappen in Hessen (0,9 %) und Niedersachsen (1,5 %), will die sächs. NPD nach eigenen Angaben ihren Wahlkampf zu den bevorstehenden Kommunalwahlen am 8. Juni auf fünf Wochen begrenzen. Dafür möchte man jedoch intensiver auf „Stimmenfang“ gehen. Doch nicht nur auf das vorbeifahrende „Wahlkampfmobil“ der NPD sollte Mensch sich in den nächsten Wochen einstellen.
Infotische der NPD werden mit Sicherheit unter anderem auf „Wochenmärkte“ und in jedem Kaff zusehen sein.
Wahlkampfplakate mit rassistischen, fremdenfeindlichen, nationalistischen und vermeintlich sozialen Inhalten werden ebenfalls fast überall ins Auge stechen. Mancher Orts soll ja bekanntlich die „Lebensdauer“ rechtsextremer Wahlplakate (egal ob NPD, DSU oder REB) sehr kurz sein! ( zur Freude der schmerzenden Augen)
Gern nimmt die AAWE auch Hinweise entgegen, wann und wo das NPD „Wahlkampfmobil“ mit, oder ohne seinen zwei glatzköpfigen Insassen aufgekreuzt ist!
danke!

Gute Heimreise NPD!
keep your eyes open!
Kein ruhiges Hinterland für Nazis, Rassit_innen und Antisemit_innen!