Erneut NSBM-Konzert im „Gleis 3“ oder „Wind“

vom: Infoblog über das „Gleis 3″ in Annaberg-Buchholz

Am 26. März soll im „Event Club“ in Annaberg-B. die finnische Band „Horna“ auftreten, welche sich seit März 2010 auf Europa-Tour befindet.

Dass auch diese Band nicht harmlos ist, zeigt sich unter anderem darin, wie der Frontmann der Band auf die Frage nach seiner Meinung zum Nationalsozialismus bzw. zum NSBM geantwortet hat. “Auf einer ideellen Ebene funktioniert der Nationalsozialismus sehr gut…“ meinte er.

„Unterstützt bei der aktuellen Tour werden „Horna“ von der dänischen Band „Angantyr“. Auch der Frontmann dieser Band fiel in der Vergangenheit durch seine menschenverachtende und antisemitische Ideologie auf: In einem Interview auf seine Zukunftvisionen angesprochen, gab er zur Antwort, dass jeder sehen könne, wohin sich die Welt entwickle, “mit all den Juden-kontrollierten multirassischen multinationalen Firmen, die den letzten Tropfen reinen Blutes aus der Welt saugen”. Man habe jetzt dagegen aufzustehen.“1

Des weiteren sollen noch „Ofermod“, „Vorkreist“ „Blackshore“ und „Taake“ auftreten. Letztere ist unter anderem wegen der Äüßerung gegenüber eines Clubbesitzer als „Untermensch“ nicht nur umstritten.. Zuvor am 20. März 2007 trat das Bandmitglied „Hoest“ in einem Essener Club mit einem auf die Brust gemalten Hakenkreuz auf.2 Bereits in der Vergangenheit wurden Konzerte mit “Horna“ abgesagt, nachdem die Veranstalter_innen über die Hintergründe der Band informiert wurden. Beim „Gleis 3“ und dessen Veranstaltern dürfte das jedenfalls nicht der Fall sein.

Inzwischen soll das Konzert im „Wind“ Zwönitz auf der Hartensteiner Str. 9 stattfinden.

Dass die Änderung der Location nur ein Fake ist, um den Focus vom „Gleis 3″ abzuwenden ist allerdings ebenfalls möglich.Aber auch Zwönitz ist schließlich für den Betreiber des „Gleis 3“ Björn Eichhorn auch nichts neues, denn dort hat er seine Firma “Mephistopheles Concerts/ Mephistopheles Productions”. Diese hat z.B. mehrere „Fireblade Force Festivals“ organisiert. Bei denen neben internationalen Black Metal Bands auch NSBM-Bands wie „Nachtfalke“ oder „Satanic Warmaster“ gespielt haben. Die auf dem „Wind“-Flyer angegebene Emailadresse ist die selbe wie im Impressum auf der Homepage des „Fireblade Force Festivals“. Egal ob das Konzert nun im „Gleis 3″ oder im „Wind“ stattfindet der/die Veranstalter bleiben die gleichen.

„Let’s have some fun, this beat is sic, I wanna take a ride on your disco stic“ „Gleis 3“ abschalten! NSBM-Konzerte verhindern egal wo!

Infokollektiv G3

  1. http://fightfascism.wordpress.com/2010/03/08/extreme-rechte-bm-bands-horna-und-angantyr-auf-europa-tour/ [zurück]
  2. Fotographie des Konzerts in Essen [zurück]