Chronik rechter Aktivitäten aktualisiert.

Wir haben unsere Chronik bis Ende September diesen Jahres überarbeitet. Bis jetzt ist ein starker Anstieg von Naziaktivitäten zu verzeichnen. Gab es im Vorjahreszeitraum rund 40 sogenannte „politisch motivierte Gewalt rechts“ Einträge, sind es 2011 schon fast 60. Während in Lugau und Oelsnitz/E. Propagandaaktionen, wie das Verkleben von Nazistickern, rückläufig sind, scheint vor allem in Aue die Naziszene recht agil zu sein. Fragwürdig ist ebenfalls wie das „Freie Netz Erzgebirge“ Ende August, ungestört ihre Wehrsportübung, verharmlosend bezeichnet als „Geländespiel“ durchführen konnte.

Die Chronik stellt wie immer keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Nicht alle rechtsmotivierten Taten werden entdeckt und nicht alle Betroffenen melden diese oder zeigen diese an. So gehen wir von einer deutlich höheren Anzahl an nicht dokumentierten rechten Aktivitäten aus.

Naziaktivitäten melden!