Archiv der Kategorie 'Termine'

Auf nach Hamburg!

Hart Backbord! – Für etwas Besseres als die Nation!
3. Oktober: Kein Grund zum Feiern!

Vom 3. bis 5. Oktober finden in Hamburg die offiziellen Feierlichkeiten zum Tag der deutschen Einheit unter dem Motto „Kulturnation Deutschland“ statt. Geboten werden soll ein „Bürgerfest“ mit Wurstbude, Deutschpop, Klassik, Boot und einer seichten Brise politischer Agitation. Zusammen mit mehreren 100 000 Besucher_innen soll hier patriotische Begeisterung gepflegt und als Event inszeniert werden „Hamburg möchte mit dem Kulturfest in der HafenCity und der Speicherstadt ein Zeichen setzen und demonstrieren, dass der Tag der Deutschen Einheit ein ganz besonderes Ereignis ist, das man fröhlich und dennoch anspruchsvoll feiern kann.“ so der Geschäftsführer der Hamburg Marketing GmbH. Wenn an diesem Tag die selbsternannte Elbmetropole die Gelegenheit nutzen möchte, um ihr elitäres Protzprojekt Hafencity in Szene zu setzen, und das offizielle Deutschland sich anschickt, sich in leitkultureller Vielfalt zu präsentieren, wollen wir das nicht umkommentiert lassen und unseren ganz eigene Vorstellung von „anspruchsvoll feiern“ ins Spiel bringen. Dem reaktionären Einheitstaumel im Gewand kultureller Vielfalt setzen wir unsere Unversöhnlichkeit mit der Nation und den herrschenden Verhältnissen von Unterdrückung und Ausbeutung entgegen. (mehr…)

18.10. Dresden: den Nazis Dampf machen!

Das Dresdner Ladenschluss-Bündnis ruft für Sonnabend, den 18. Oktober 2008 zu einer überregionalen antifaschistischen Demonstration unter dem Motto:

„Den NAZIS Dampf machen! – Gegen Naziläden und Rassismus!“ auf.

Anlass hierfür ist nicht nur die Umfimierung des „Thor Steinar“ Shops „Tonsberg“ zu
„Larvik“, sondern auch die in den letzten Monaten zunehmenden und sich wiederholenden rassistischen Übergriffe in Dresden, wie etwa nach dem EM Halbfinale im Juni 2008 oder der Brandanschlag auf einen vietnamesischen Markt im August 2008.

denn Aufruf könnt ihr hier downloaden!

alle weiteren Infos unter: ladenschluss-jetzt.org

zum Mobivideo gehts hier lang!

Auf nach Annaberg-Buchholz!

Aufruf zur Kundgebung und Demo am 18.09.08 ab 15 Uhr am Markt Annaberg-B.

Anfang Juni war das Wahlergebnis besorgniserregend, trotz der zu erwarteten Erfolge der NPD.
5,7% der Stimmen bei der Kommunalwahl erhielt die rechtsextreme NPD! 5 Sitze in dem neuen erzgebirgischem Kreistag und 2 weitere für ihre Berater, errang die Partei damit.

Dieses Wahlergebnis wird in den nächsten 5 Jahren schwere Folgen haben. Die NPD zieht auf SteuerzahlerInnenkosten in das Landratsamt ein. Jetzt ist sie angekommen, auf der politisch-demokratischen Ebene in der Mitte der Gesellschaft. Schon zu den Kommunalwahlen 2004 erlangte die NPD anfänglich 2 Sitze im Stadtrat von Annaberg. In dem Kreistag können sie so ihre menschenverachtende Ideologie verbreiten. Mit Wahlslogans wie „Grenze sichern Kriminalität stoppen“, sieht sie die Lösung der Probleme, in Ausgrenzung und Rassismus. Die Welt scheint ihnen schlecht und feindselig gegenüber zustehen. Wahlweise wird der „Westen“, „die Ausländer“, „die Globalisierung“ oder die „etablierten Parteien“ als Südenböcke, an der eigenen Lage oder eben am Bankrott des einstmals so blühenden „Ärzgebirgs“ verantwortlich gemacht. Ihre Antworten auf soziale und wirtschaftliche Probleme sind einzig und allein, nationalistische, rassistische und antisemitische Parolen. Der NPD den Raum dafür zunehmen, egal wo ist umso wichtiger! Auch gegen Billigimporte und Lohndrückerei wollen die Nazis vorgehen. Das aber ihr Vorsitzender der Kreistagsfraktion Mario Löffler selbst billiges Kunsthandwerk aus dem Riesengebirge importiert, und hier weiter verkauft, spielt dabei keine Rolle. (mehr…)

13. September: kein „Fest der Völker“-nirgends!


Nur Unerwachsene, Rückgratlose und Dummköpfe sind stolz darauf einer Nation anzugehören. Wer selbst gehen kann, braucht kein Vaterland.

Genau jene Rückgratlosen – tausende Neofaschist_innen, führende Vertreter rechtsextremer Organisationen sowie Rechtsrockbands, die aus dem Blood-and-Honour Netzwerk stammen – wollen sich erneut zum „Fest der Völker“ versammeln. Bereits zum vierten Mal meldet die NPD das europaweite Großereignis an. (mehr…)

Deutschland in den Rücken fallen!

von arab


Kämpft mit uns gegen Staat, Nation und Kapital!

„Schwarz, rot, geil“

Ganz Berlin trägt wieder einmal schwarz, rot und gold und ist in einer unheimlichen Feierlaune. Der Anlass zu den Festivitäten ist der Jahrestag der Angliederung der DDR an die BRD. Alles freut sich, als wäre die „Wiedervereinigung“ des deutschen Volkes etwas tolles. Selbst in Berlin, neue und alte Hauptstadt, wird gejubelt und das, obwohl es seit 1990 stetig bergab geht mit der Stadt. Selbst der regierende Bürgermeister bezeichnet die Stadt unverhohlen als „arm“ und fügt zynisch hinzu „aber sexy!“. Davon können wir uns nichts kaufen, denkt mensch da. Wowereits Argumentation hat allerdings System: Real existierende Missstände, Widersprüche und Klassenkämpfe sollen im Denken der Menschen zurückfallen hinter abstrakte, konstruierte, ja ausgedachte Werte.

Anstatt sich darüber klarzuwerden, dass der Kapitalismus eine erbarmungslose Konkurrenzgesellschaft ist, in der alle gegen alle arbeiten und die Arbeiter_innenschaft mit den Kapitalist_innen im speziellen noch einmal Außeinandersetzungen führt, sollen die Angehörigen des nationalen Zwangskollektivs von so hehren Sachen wie Nationalgefühl, Patriotismus und dem scheinbaren Bewusstsein, alle säßen in einem Boot, besoffen gemacht werden. (mehr…)

19. Juli Nazis entgegentreten!

Auch dieses Jahr findet wieder in Gera eine NPD-Großveranstaltung unter dem Motto “Sozial geht nur National“ statt, welche die NPD in Zusammenarbeit mit den Freien Kräften organisiert.

Diese Großveranstaltung findet dieses Jahr zum 6. Mal in Folge statt und wird jedes Jahr aufs neue von der Stadt genehmigt. Somit können die Neonazis ungestört ihre Veranstaltung durch denn Polizeitschutz feiern. Dies ist wohl auch einer der Gründe dafür, dass diese Veranstaltung einer immer größeren Beliebtheit innerhalb der rechten Szene gewinnt und jedes Jahr immer mehr Neonazis nach Gera kommen (mehr…)

„STAY REBEL“ Chemnitz

Am 21 Juni findet im Chemnitzer Park der Opfer des Fachismus wieder das „stay rebel“ festival statt!

Weitere Infos gibt´s hier!

Buchenwaldcamp 2008

WEIMAR/BUCHENWALD

Vom Samstag den 26.7. bis Sonntag den 3.8.2008 findet nahe des ehemaligen KZ Buchenwald das 20. Antifa Camp Weimar/Buchenwald statt.

Wie in den Jahren zuvor ist sind die praktischen Arbeitsprojekte wichtiger Bestandteil des Antifacamps. Es gibt politische Veranstaltungen, sowohl auf dem Campgelände, als auch in der Weimarer City.
Alle weiteren Informationen gibt´s hier!